Arbeitskreis Igelschutz Berlin e.V.

Unser Verein besteht seit 1982 als eingetragener, gemeinnützig, ehrenamtlich arbeitender Verein. Er hat z.zt. ca. 250 Mitglieder im Land Berlin und Umgebung und in mehreren Orten der Bundesrepublik.

Der Igel steht seit 1936 unter strengem Naturschutz.

Durch millionenfachen Straßentod, durch Straßenbau und Bauaktivitäten, durch Chemie in den Gärten und in der Flur und nicht zuletzt durch falschen, unsachgemäßen Umgang der"wohlmeinenden" Tierfreunde mit den Igeln, ist eine erschreck- ende Dezimierung des überaus nützlichen Insektenfressers zu beklagen.

Der Arbeitskreis setzt sich für die Erhaltung bzw. Wiederherstellung artgerechter Biotope in Gärten, Parks und Flur ein, sowie für die Schaffung und Verbesserung der Lebensvoraus-setzungen für den Bestand der Tiere.

Durch intensive Aufklärung der Öffentlichkeit an Infoständen, auf Ausstellungen, durch Herausgabe von Merkblättern und den vereinsinternen Infobrief, durch Vorträge in Garten-kolonien und an Schulen versuchen wir die Bevölkerung aufzuklären, wann, wo oder wie untergewichtige, kranke Igel im Herbst aufgenommen werden dürfen, um somit dem sinnlosen Einsammeln und Misshandeln der Tiere vorzubeugen.

Der Arbeitskreis betreibt durch seine erfahrenen Mitglieder ehrenamtlich geführte Igelstationen, die wie ein Krankenhaus funktionieren. Es werden dort jährlich ca.2000 kranke, verletzte und untergewichtige Tiere behandelt und betreut, bis sie wieder in die Natur entlassen werden können oder bei fortgeschrittener Jahreszeit von Igelbetreuern bis zum Frühjahr gepflegt werden. Der interessierte Laie wird vom Stationsinhaber fachkundig eingewiesen, mit allen Informationen ausgestattet und er hat jederzeit einen Ansprechpartner.

Da nur ehrenamtliche Helfer/innen mit einer begrenzten Boxenzahl zur Haltung der Tiere in Privatkellern zur Verfügung stehen, suchen wir ständig freiwillige Helfer. Schon eine stundenweise Hilfe in einer Igelstation wäre nützlich, wie z.B. Hilfe beim Reinigen der Boxen, Beschaffung von Futtermitteln, Zeitungspapier oder die Fahrt zum Tierarzt. Aber auch Helfer an Infoständen werden gesucht, um der Bevölkerung richtige Information zu geben.

Der Mitgliedsbeitrag und die Spenden werden ausschließlich für die Bezahlung von Futtermitteln, Medizin und Tierarztrechnungen und Infomaterial verwendet. Wir sind berechtigt eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt auszustellen.

Kontakt bekommen Sie über: Tel./Q: 030 / 404 92 51 oder per Mail: Info@igelschutzberlin.de

Ich will Mitglied werden!



bottom